4G Antenne ohne Bohren montieren

Und wieder einmal ersparen Magnete unschöne Bohrlöcher
Autor: Robin Burton, St. Austell, Grossbritannien
Online seit: 11.12.2018, Anzahl Besuche: 9680
Unsere Firma hat sich vor Kurzem eine neue 4G / LED Antenne angeschafft und suchte anschliessend nach einer Möglichkeit, diese auf der Aussenseite des Firmengebäudes anzubringen. Da wir nicht unnötig Löcher bohren wollten, kamen wir schliesslich auf die Idee mit Magneten zu arbeiten. Wir entschieden uns für vier OTNW-32 Topfmagnete, von denen wir die Ösen herausschraubten und sie durch M8 Schrauben ersetzten.
Der grosse Vorteil dieser Anwendung: Die Antenne hält bombenfest und kann (wenn nötig) einfach versetzt oder entfernt werden.
Anmerkung vom Team supermagnete: Unsere OTNW-Magnete sind für den trockenen Innenbereich konzipiert. Bei längerem Ausseneinsatz können sie zu rosten beginnen und dadurch ihre Magnetisierung verlieren. Wir würden daher den Einsatz von 4x CSF-40 aus rostfreiem Ferrit empfehlen.
Das selbe Prinzip wie bei dieser Anwendung verfolgt auch die Kundenanwendung Wetterstation an der Seitenwand. Hier haben zwei begeisterte Wetterbeobachter dank Magneten eine Lösung gefunden, wie sie ihre Wetterstation ohne Bohren an der Hausfassade befestigen können.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.
Nach oben