Autovorhang

Zuverlässige Verdunklung von Autos und "Teilzeitcampern"
Autor: supermagnete, Uster, Schweiz
Online seit: 20.04.2011, Anzahl Besuche: 392792
Inhaltsverzeichnis
Es fahren immer noch Autos mit Innenverkleidung aus Blech herum: natürlich VW-Busse, aber auch Caddy, Kangoo, Partner usw. Vor allem Familien dürfte es stören, dass es für diese Autos keinen serienmässigen Sonnenschutz gibt und die Zubehörteile teuer und oft unpraktisch sind. Zudem bieten diese Produkte oft keine genügend starke Abdunklung, als dass man im Auto auch übernachten könnte, was gerade für "Teilzeit-Camper" sehr gefragt wäre. Hier bietet sich der Einsatz von selbst genähten Vorhängen mit Magneten im Saum an. Die Vorteile liegen auf der Hand:
  • Kleine Neodym-Magnete fallen optisch kaum auf.
  • Die Magnete sind ausreichend stark, aber nicht so kräftig, dass der Stoff beim Abtrennen der Magnete beschädigt wird.
  • Der Vorhang lässt sich einfach stramm ziehen, damit wirklich kein Licht ins Innere des Autos dringt.
  • Der Vorhang kann im Handumdrehen angebracht und wieder entfernt werden.
  • Der Vorhang hält selbstverständlich auch bei geöffnetem Fenster.
Je nach Zeitbudget und handwerklichem Geschick sind ganz verschiedene Umsetzungen möglich. Wir möchten Ihnen hier einige vorstellen.
Bei allen Varianten gilt:
  • Die Anzahl der benötigten Magnete hängt u.a. von Format und Material des Vorhangs sowie vom Abstand zwischen Magneten und Haftgrund ab.
  • Die magnetisierten Vorhänge müssen unbedingt abgenommen und sicher verstaut werden, bevor das Auto wieder herumfährt!

Magnete im Vorhang-Saum einnähen

Stefan aus Ulm hat einige Quadermagnete des Typs Q-20-04-02-N in die Säume der Vorhänge für sein "Teilzeitcampingmobil" eingenäht.
Die Quadermagnete müssen mit je ein paar Stichen im Saum fixiert werden, damit sie nicht herumwandern. Sonst wird es sehr schwierig, sie wieder an die gewünschte Position zurückzuschieben. Die schmalen Quadermagnete brauchen kaum Platz und fallen im Vorhang nicht auf.
Jetzt kann Stefan nachts im abgedunkelten Bus schlafen. Tagsüber kann er die Vorhänge mit einem Handgriff abnehmen und das Fahrzeug wieder als Kleintransporter nutzen.
Pro-Tipp: Anstelle der Quadermagnete hätte Stefan auch nähbare Magnete direkt an den Stoff annähen oder gummierte Scheiben auf den Stoff aufsetzen können. So hätte er die Magnete auch gar nicht erst einnähen müssen.

Dekorative Gardinenstange mit Topfmagneten

Eine andere Umsetzung von Auto-Vorhängen von Johanna S. aus Zürich:
Will man Gardinenstangen für Vorhänge in einem Camper anbringen, ohne die Innenverkleidung mit Bohrungen zu beschädigen, lässt sich dies ganz einfach mit Supermagneten lösen. Vorteile sind eine sichere Montage sowie Demontage ohne Rückstände und Verkratzen. Voraussetzung ist eine Innenverkleidung aus Blech im oberen Fensterbereich.
Material pro Fenster
Die Bambusstange kann man ganz leicht durchbohren. Der Winkel für das Bohrloch soll je nach Schräge der Innenverkleidung gewählt werden. Mit passend grossen Schrauben (z. B M4 wie im Beispiel) können Topfmagnete mit Innengewinde an der Stange angebracht werden. Die passenden Gummikappen schützen vor Kratzern im Lack und verhindern ein Abrutschen der Magnete.
Alternativ könnten auch von Anfang an drei gummierte Topfmagnete verwendet werden, welche diese beiden positiven Eigenschaften gleich kombinieren.
Zuverlässiger dichter Sichtschutz dank eingenähten Magneten
In der Mitte und am unteren Rand der Vorhänge sind zusätzlich praktisch unsichtbar Magnete eingenäht, um den Stoff an den Seiten und am Saum spannen zu können.
Wenn der Sichtschutz nicht benötigt wird, kann man die Vorhänge ganz einfach nach oben klappen - oder natürlich auch ganz abnehmen.
Weitere Einsätze der magnetischen Gardinenstange
Als Variante kann man die Bambusstange zum Trocknen der Wäsche aussen am Auto anbringen.

Sonnensegel über Auto spannen

Ein etwas komplizierteres, dafür sehr elegantes Sonnensegel wird zudem in dieser Kundenanwendung beschrieben: Sonnensegel für das Auto.
Die Kurzfassung: Ein Sonnensegel aus Stoff nähen und dieses mit gummierten Magneten über das parkierte Auto spannen.
Auch hier könnten die Magnete natürlich direkt in den Saum des Segels eingenäht werden.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.
Nach oben