Experimente mit Magneten

Workshop für Physik-Fans
Autor: Daniel Sjöholm, Spanga, Schweden

Empfangswoche für Neuzugänger

Jedes Jahr in der letzten Augustwoche heissen wir am Royal Institute of Technology, Stockholm, um die 130 Physik-interessierte Studenten in unserem Master of Science in Engineering Physics wilkommen. Im Rahmen eines zweiwöchigen Empfangs bereiten wir für die Neuzugänger immer ein Programm vor. Diesmal sollte sich dieses Programm um das Thema Magnetismus drehen.

Unser Magnet-Workshop

Für den Workshop hatten wir einen Stand mit mehreren Experimenten gestaltet. Ein paar Freunde und ich demonstrierten die Experimente und stellten sicher, dass die Studenten diese verstanden. Die Anregungen für die Experimente hatten wir uns unter euren Kundenanwendungen geholt. Im Folgenden wollen wir ein paar der Experimente vorstellen:

Gauss-Pistole

Die erste Station stellte die sogenannte Gauss-Pistole dar.
Auf diese Idee hatten uns eure Kundenanwendungen Gauss-Pistole und Abschussrampe gebracht. Verwendet wurden:

Elektromotor

Des Weiteren sollten die Studenten die Möglichkeit erhalten, einen Elektromotor aus einfachsten Bestandteilen selbst zu bauen.
Zu diesem Experiment hatte uns die Kundenanwendung Der einfachste Elektromotor der Welt angeregt. Verwendet wurde:

Der schwebende Magnetstab

Eine weitere Attraktion war der schwebende Magnetstab.
Dieses Experiment haben wir eurem gleichnamigen Projekt Schwebender Magnetstab nachempfunden. Verwendet wurden:

Die wirbelnde Kugel

Ein interessanter Versuch zur magnetischen Abstossung war die wirbelnde Kugel.
Als Anregung hatte auch hier die gleichnamige Kundenanwendung Wirbelnde Kugel gedient. Verwendet wurden:

Langsam fallende Kugel

Das letzte Experiment, schliesslich, diente der Veranschaulichung der elektromagnetischen Induktion.
Dieses Experiment orientierte sich an der Kundenanwendung Alufolie als berührungsloser Fallschirm. Verwendet wurde:
Anmerkung vom Team supermagnete: Die volle Portion Magnetismus-Knowhow gefällig? Jetzt unser Magnetismus-Glossar als PDF herunterladen

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.