Freundschaftsringe

Der perfekte Gag für Pärchen - auch die Ringe können sich nicht nahe genug kommen
Autor: Dirk Willrodt, Kiel, Deutschland
Hallo Supermagnete, ich habe mit 4 Quadermagneten und ein wenig Kokosnussschale zwei Ringe gebastelt, die sich jetzt an ihren "Siegelflächen" anziehen, Ringe für ein Pärchen sozusagen :-)
Hier sieht man die Ringe, wie sie sich anziehen. Das funktioniert selbstverständlich auch, wenn sie an den jeweiligen Fingern getragen werden.
Die Bausteine sind sehr einfach: Siegel und Ringe aus Kokosnussholz, sowie die 4 Supermagnete.
Ansicht der Siegel
Ansicht der Siegel
Die Oberseite der Siegel ist mit einem Laser graviert, die Initialen "CD" sind die Initialen der Vornamen, das Zeichen dahinter bedeutet dasselbe.
Die Zeichen sind leicht verändert nach Tolkiens Elbenzeichen. Für Interessierte: das linke Zeichen bedeutet ‚ka’, das rechte Zeichen bedeutet ‚di’. Die Schreibweise richtet sich nach dem Sindarinmodus; die Zeichen sind verlängerte Zeichen, wie sie auch in der Ringinschrift verwendet wurden.
Ansicht von unten
Ansicht von unten
Die Magnete wurden in die Siegel eingeleimt, danach die Siegel auf die Ringe. Verwendet wurde einfacher Holzleim.
Der erste Versuch wurde mit jeweils einem Magneten durchgeführt, aber da war die Anziehungskraft zu gering. Jetzt wurden je Siegel zwei Magnete verwendet, so spürt man die Anziehung recht deutlich, wenn die Hände sich nähern (so ab 2-3 cm).
Hier sieht man den fertigen Ring an meiner Hand :-)

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.