Invasion der Magnetmäuse

Ein einziges Gewusel von Magnetmäusen - für jeden Verwendungszweck
Autor: Michel Giacomelli, Liège, Belgien, [email protected]
In meiner Freizeit bin ich ein Liebhaber des Holzdrechseln und habe in Zusammenarbeit mit Christian Dalimier, einem befreundeten Möbelrestaurator, eine ganze Familie Magnetmäuse kreiert.
Die "Minis" und "Maxis", die sich zu allerhand Dekorationszwecken einsetzen lassen.
Die "Micro"-Mäuse, mit denen man aussen sichtbare Schraubenköpfe verdecken kann.
Die "Schlüsselanhänger"-Mäuse
Wo stecken die Magnete? Auf der unteren Seite der Mäuse haben wir eine Vertiefung von unterschiedlichem Durchmesser gebohrt und den jeweils passenden Scheibenmagneten darin versenkt und verleimt: die S-06-01-N; S-10-01-N, S-10-02-N, S-10-03-N und S-20-10-N.
Als Nächstes brauchen wir dann wohl magnetische Katzen :-).

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.