Messer gleichmässig schleifen

So wird das gute Messer endlich richtig geschliffen - Unebenheiten ade!
Autor: Dominik Funk, Fürth, Deutschland
Beim Schärfen von Küchenmessern ist es wichtig, einen konstanten Winkel von etwa 15° zwischen Messer und Schleifblock einzuhalten, um ein ordentliches Ergebnis zu bekommen. Eine Leiste, die hilft, den richtigen Winkel beim Schleifen zu halten, kann man sich mit wenig Aufwand anfertigen.

benötigtes Material:

Um die Hilfsleiste anzufertigen, nimmt man ein Profilholz mit möglichst passenden Massen, schneidet es auf die gewünschte Länge zu und bringt es mittels Hobel und/oder Schleifpapier auf 2 cm Breite und 0.9 cm Höhe. Anschliessend zeichnet man sich die Höhe d an (Masse siehe Skizze unten) und verfährt genauso.
Jetzt markiert man auf der Oberseite c mittig in gleichem Abstand 3 Punkte für die Bohrung der Löcher. Beim Bohren ist darauf zu achten, nicht zu tief zu bohren (3.5-4 mm) und im 90°-Winkel zur Oberseite. Jetzt müssen nur noch die Scheibenmagnete bündig eingeklebt werden.
Die fertige Leiste sieht dann so aus:
Zum Schleifen setzt man einfach die Leiste auf das Messer und richtet sie so aus, dass sie parallel zur Schneide liegt. Die Leiste haftet dank der Magnete fest am Messer und verrutscht nicht mehr. Jetzt muss nur noch der Abstand zur Schneide so eingestellt werden, dass die Unterseite ganz gerade auf dem Schleifstein aufliegt.
Beim Schleifen muss man nur noch darauf achten, dass die Leiste gerade aufliegt - dann hält man automatisch einen konstanten Winkel (15° mit obigen Massen) ein.
Im Internet gibt es einige Anleitungen und Videos zur Schleiftechnik, die einfach zu finden sind (Stichwort: Messer schleifen, Anleitung).

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.