Messerkoffer für Köche

Ein präparierter Koffer für die teuren Messer
Autor: Emmerich Oehlzand, Deutsch Wagram, Österreich, [email protected]
Meine Schwiegertochter bekam bei der Koch-Abschlussprüfung, die sie erfolgreich bestanden hat, einen dafür nötigen Messersatz. Da gutes Werkzeug, wie immer, teuer ist, entstand die Idee, die guten Messer in einem Koffer zu transportieren. Es gibt da einige fertige Ausführungen, aber bei allen ist ein Einfädeln, ein Befestigen mit Schlaufen oder mit sonstigen nicht eleganten Lösungen notwendig. Ohnehin bevorzuge ich es, Geschenken einen persönlichen Touch zu geben, also gestaltete ich meinen eigenen Messerkoffer.

Verwendetes Material:

  • 1 Werkzeugkoffer in passender Grösse
  • 1 Hartholzplatte, 2 cm dick, aus dem Baumarkt
  • schwarzer Samt
  • 17 Ringmagnete des Typs R-15-06-06-N
  • 3 Scheibenmagnete des Typs S-08-05-N (für die Spitzen der kleinen Messer)
  • Kleber

Herstellung Kofferboden:

  1. Formen der Messer auf Hartholzplatte einzeichnen.
  2. Messerformen in Hartholzplatte einfräsen (Tiefe entspricht Messerdicke).
  3. Steg für Messergriffe aus der Platte herausschneiden.
  4. Löcher (15 mm Durchmesser) in die Vertiefungen der Platte bohren.
  5. Ringmagnete in Löcher kleben (je drei Ringe für die grossen Messer, je zwei Ringe und eine Scheibe für die kleinen Messer).
  6. Kofferboden mit Samt auskleiden.
Die Positionen der Magnete sind auf diesen Fotos durch Unterlegscheiben markiert; die Magnete selbst befinden sich unter der Samtschicht.

Herstellung Kofferdeckel:

  1. Kofferdeckel mit Samt auskleiden.
  2. Herausgeschnittenes Holzstück (s. Schritt 3 oben) der Länge nach halbieren.
  3. In gerades Holzstück eine Vertiefung (für die Spitze des Streichers) bohren.
  4. Gerades Holzstück an den rechten Rand des Kofferdeckels kleben.
  5. Anderes Holzstück an zwei Stellen ca. 15 mm tief einbohren.
  6. Je einen Ringmagneten in beide Löcher einkleben.
  7. Holzstück mit den Magneten nach unten schräg in den Deckel einkleben.
  8. Fleischgabel und Streicher auf Holzstück befestigen, Spitze des Streichers in Vertiefung stecken.
Das Resultat ist optisch ansprechend und hat sich auch in der Praxis bewährt, denn man kann den Koffer ohne besondere Vorsicht transportieren, ohne dass sich die Messer aus ihren Positionen lösen. Trotzdem kann man sie für den Gebrauch leicht entnehmen und auch wieder verstauen.

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.