Sticky World & Future Farming

Gesellschaftskritik von Alex Fabry
Autor: Alex Fabry, Belgien, [email protected]

Alex Fabry

Umweltverschmutzung, globale Erwärmung, menschliche Intoleranz, Unbesonnenheit und Herdenverhalten - dies sind Themen, die Alex Fabry in seinen Kunstwerken aufgreift. Beim Betrachter erzeugt sein Werk ein Lächeln, ein Stirnrunzeln, einen Impuls zum Nachdenken und im besten Fall einen Aha-Effekt.

Sticky World

„Sticky World“ versinnbildlicht die Verschmutzung unserer Meere. Da diese früher oder später zur Eskalation führen wird, hat die Erdkugel die Form einer Seemine. Die Bierdose hängt an einem Seil von der Decke herab und birgt einen starken Ringmagneten. Ein zweiter Ringmagnet steckt in der Erdkugel, sodass sich Bierdose und Erdkugel anziehen. Damit sie sich aber nicht berühren und die Erdkugel "schwebt", ist Letztere mit einem Kabel am Boden befestigt. Verbaut sind Polystyrol, 1 Seil und 1 Metallkabel. Des Weiteren sind ganze 1000 Kaugummis im Spiel, die Alex Fabry über 1,5 Jahre hinweg gekaut hat.

Future Farming

„Future Farming“ symbolisiert den Abfall, den wir überall hinwerfen. Die Erde wird derart verschmutzt, so Fabry, dass wir in Zukunft eigenartige Gemüseformen ernten werden. In der Skulptur verbaut sind Polysterol in Pilzform, 2 Seile, 2 starke Ringmagnete, Zigarettenstummel, Zigarettenasche, Schmutz und ein 30 kg-Gewicht.











Achtung: Die Magnete sind sehr stark und sollten vorsichtig, mit Handschuhen und fern von technischen Geräten und Herzschrittmachern gehandhabt werden.

Weitere Projekte

Wenn ihr mehr von Alex Fabrys Schaffen bewundern wollt,

Hinweis vom Team supermagnete:

Auf demselben Prinzip basieren diese Projekte:

Der gesamte Inhalt dieser Seite ist urheberrechtlich geschützt.
Ohne ausdrückliche Genehmigung darf der Inhalt weder kopiert noch anderweitig verwendet werden.