Q-111-89-20-E

Quadermagnet 110.6 x 89 x 19.5 mm

Neodym, N45, Epoxidharz-beschichtet
sofort lieferbar

Beschreibung

Der MONOLITH ist mit 200 kg Haftkraft der stärkste Magnet, den wir bei supermagnete je im Angebot hatten.
Diese extreme Haftkraft ermöglicht Stunts wie jene im folgenden Video, die sogar den TODESMAGNETEN in den Schatten stellen.

Der MONOLITH ist wegen seiner hohen Haftkraft ein sehr gefährlicher Magnet und nicht für Magnet-Anfänger geeignet. Die beigelegten Sicherheitsvorschriften sind bitte unbedingt zu beachten.
Weitere Eigenschaften und Hinweise lesen

Technische Daten

Artikel-ID Q-111-89-20-E
Werkstoff NdFeB
Form Quader
Grösse 110.6 x 89 x 19.5 mm
Toleranz +/- 0.2 mm
Magnetisierungsrichtung Achse 19.5 mm
Beschichtung Epoxidharz-beschichtet (Ni-Cu-Ni-Epoxy)
Magnetisierung N45
Haftkraft ca. 200 kg (ca. 1960 N)
max. Einsatztemperatur 80°C (evtl. tiefer)
Gewicht 1.5 kg
PDF-Datenblatt

Weitere Eigenschaften und Hinweise


Klick zum Vergrössern
Hier sieht man, wie absurd gross dieser Magnet ist.
Das kleine Ding vorne rechts ist eine 10-Rappen-Münze.

Es ist nicht zu empfehlen, den Magneten jemals flach auf einer Metalloberfläche abzulegen, ohne etwas dazwischen zu klemmen (z. B. ein paar Lagen Pappe): Ein Entfernen wäre praktisch unmöglich.
Richtig gesehen: Ein MONOLITH ist stark genug, um zwei Personen hochzuheben!
Der Riesen-Magnet steckt in einer Schutzverpackung aus Styropor, die wiederum in einer Kartonkiste liegt.
Für Transport und Aufbewahrung empfehlen wir, die Verpackung wieder zu verwenden und den Warnkleber nicht zu entfernen. Damit sind auch unbeteiligte Dritte geschützt, die nicht wissen, mit was sie es hier zu tun haben.
Vorsicht: Die Kiste bietet einen gewissen Schutz vor Verletzungen, aber trotzdem wird die Kiste von einem Stück Metall schon recht kräftig angezogen. Also nicht den Finger dazwischen halten beim Ablegen auf den Stahltisch und elektronische Geräte von der Kiste fernhalten! Und beim Erwerb von zwei oder mehr MONOLITHEN ist natürlich besondere Vorsicht geboten.
Nochmals: Dies ist ein sehr gefährlicher Magnet, mit dem Sie sich problemlos eine Fingerkuppe amputieren können!
Beim Fallenlassen auf eine Metalloberfläche wird er in 1000 Stücke zerbersten und scharfkantige Splitter durch den Raum schleudern (Augen schützen!).
Dieser Magnet ist nicht für Magnetanfänger geeignet und muss mit Respekt und grosser Aufmerksamkeit behandelt werden.

Bitte nehmen Sie diese Warnung ernst.
Impression vom Videodreh: Fausto präsentiert den MONOLITH.
Das ganze Making-Of gibt es hier zu sehen: Video "The Power of Magnets": Making-Of
Impression vom Videodreh: Der MONOLITH (schwarz) im Schwitzkasten zwischen Metallbalken und einem massiven H-Träger, bereit für die Belastungsprobe.
Das ganze Making-Of gibt es hier zu sehen: Video "The Power of Magnets": Making-Of
Erste Belastungsprobe: Fausto hängt sicher am Magneten.
Das ganze Making-Of gibt es hier zu sehen: Video "The Power of Magnets": Making-Of
Ultimative Belastungsprobe: Auch zwei Frauen zieht der MONOLITH problemlos in die Höhe.
Das ganze Making-Of gibt es hier zu sehen: Video "The Power of Magnets": Making-Of
Kennen Sie Kubricks epochalen Film "2001: A Space Odyssey" aus dem Jahre 1968?
Dann wissen Sie auch, wieso wir diesen Magneten MONOLITH nennen mussten.

Falls nicht: Hier eine Szene aus dem Film. (Ungeduldige spulen bis 3:40 vor.)

Eine bewusstseinsverändernde Wirkung bei der Berührung des Magneten können wir allerdings nicht versprechen.
Schwarz schimmernd zeigt sich der MONOLITH in seiner Epoxy-Beschichtung.
Um die extreme Haftkraft dieser Magnete zu demonstrieren, haben wir unter anderem Hühnerknochen, Porzellanfiguren und ein Ei zwischen zwei MONOLITHEN zerschellen lassen. Auch wenn uns die Aufnahmen viel Spass bereitet haben: Dies sind sehr gefährliche Magnete und ein Nachahmen wird nicht empfohlen!
Das Making-Of dieses Videos gibt es hier nachzulesen.
Die beeindruckende Stärke dieses Magneten demonstriert auch unsere künstlerische Kundenanwendung 'Haarsträubend'.